Generation Erfahrung – Rekrutierung von Mitarbeitern 45plus

In Zeiten des demografischen Wandels und des ansteigenden Fachkräftemangels wird ein Augenmerk auf die über 45-Jährigen gerichtet. Ältere Mitarbeiter punkten in Sachen Entscheidungskompetenz, Menschenkenntnis und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Auch lassen sich Kunden gerne von erfahrenen Mitarbeitern beraten. Ältere Fach- und Führungskräfte können aufgrund ihrer Erfahrung gleich vom ersten Tag an die volle Leistung bringen und müssen nicht erst langwierig eingearbeitet werden. Viele Arbeitnehmer der Generation 45plus wollen sich zudem nichts mehr beweisen, sondern ihre Erfahrungen sinnvoll einbringen und weitergeben. Sie binden sich langfristig an ihren neuen Arbeitgeber.

Personaler stellt der geänderte Bewerbermarkt vor Herausforderungen. Bereits  heute sind ca. 56% der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Deutschland älter als 45 Jahre. Jede fünfte Bewerbung auf eine Position kommt von einem Kandidaten im „besten Alter“. Generell bemängeln Personaler das vernachlässigte Selbstmarketing der Generation 45plus. Die Bewerbung sollte nach Ansicht der Personaler weniger ausführlich den bisherigen Werdegangs darstellen, sondern stärker die Besonderheiten und speziellen Berufserfahrungen betonen, die Entwicklungsfähigkeit spezifizieren und Wünsche, speziell den Gehaltswunsch, enthalten. Personaler sind aus diesem Grund gefordert, die Potenziale vieler reiferer Bewerber erst herauszufinden.

Der 2. Fachtag Recruiting am 20.09.2012 an der University of Applied Sciences Koblenz widmet sich unter anderem dem Thema Generation 45plus. Katharina Priess (Senior Consultant bei Mercuri Urval Germany) spricht um10:15 Uhrzum Thema „Karriere 2.0 und die Generation „Erfahrung“. Katharina Priess behandelt wandelnde Perspektiven des Mitarbeitereinsatzes im Unternehmen, die Nutzung vorhandener Ressourcen und das Management von Talenten.

Barbara Lochmann (Leiterin Personal und Business Development bei stellenanzeigen.de) referiert um 15:05 Uhr zum Thema „Rekrutierung 45plus – Potenziale erkennen und gewinnen – Ergebnisse einer großen Umfrage“.Diese Umfrage hat stellenanzeigen.de zusammen mit Mercuri Urval und advalueMEDIA kürzlich durchgeführt. Insgesamt haben 1052 erfahrene Bewerber und 317 Personaler daran teilgenommen. Barbara Lochmann geht auf die Potenziale der Best Ager ein, stellt praxisnahe Handlungsfelder zur Erkennung dieser Potenziale und geeignete Recruiting-Maßnahmen vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s