Employer Branding: Farce oder Notwendigkeit?

Ingenieure, Naturwissenschaftler und Informatiker, aber auch Arbeitnehmer aus anderen Branchen können sich derzeit aussuchen, wo sie arbeiten wollen. Mit Employer Branding werden diese gefragten Bewerber auf ein Unternehmen aufmerksam.

Viele Arbeitnehmer wollen nicht mehr lebenslang in einem Unternehmen arbeiten. Im Jahr 2010 hielten es gut 62% der Bewerber für wahrscheinlich, sich in nächster Zeit nach einem neuen Arbeitsplatz bei einem anderen Arbeitgeber umzuschauen. Fast 34% planten sogar, ihren aktuellen Arbeitsvertrag zu kündigen. Auch Employer Branding hilft, die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden.

Personalplanung hat eine langfristige Perspektive und Unternehmen investieren hohe Kosten in den Rekrutierungsprozess. Employer Branding bietet Lösungen für die dringenden Probleme der Personalrekrutierung, die Sicherung des künftigen Rekrutierungsbedarfs und die Senkung der Rekrutierungskosten.

Denn: Wie wäre es, wenn die Bewerber von sich aus auf Ihr Unternehmen zukämen? Und wie wäre es, wenn genau die Fachkräfte den Weg zu Ihnen fänden, die zu Ihrem Unternehmen passen?

Das wäre schön, aber sowieso nicht machbar? Doch – mit Employer Branding können Sie sich auf dem Bewerbermarkt neu positionieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s