Employer Branding leicht gemacht

Workshop: Employer Branding leicht gemacht

Workshop: Employer Branding leicht gemacht

Die richtigen Mitarbeiter zu finden, ist nicht einfach und wird in den kommenden Jahren gewiss noch schwieriger. Einfach Jobs auszuschreiben, reicht nicht. Stattdessen gilt es, Kandidaten davon zu überzeugen, dass der jeweilige Arbeitgeber genau die richtige Wahl für den beruflichen Einstieg oder die persönliche Weiterentwicklung ist. Grundlage für den Erfolg der Mitarbeitersuche ist dabei der Leumund oder das Image des Unternehmens. Doch bislang ist das Verhältnis der Firmen, die bereits über einen eigenen Employer-Branding-Auftritt verfügen, und derjenigen, die erst einen aufbauen müssen, fast ausgeglichen. Und das, obwohl dieses Thema eines der wichtigsten in der Personalarbeit großer wie aber auch kleiner und mittelständischer Unternehmen ist.

Den Artikel in der W&V finden Sie unter:http://www.advaluemedia.de/advalueMEDIA_WUV_Employer_Branding.pdf

Workshop: Employer Branding leicht gemacht

Workshop Employer BrandingDer Workshop „Employer Branding leicht gemacht“ geht nun in die dritte Runde. Wir danken den bisherigen Teilnehmern für das Vertrauen. Die hohe Nachfrage zeigt aber auch auf, welche Wichtigkeit dieses Thema mittlerweile in den Unternehmen einnimmt. Hiermit laden wir Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Premium-Event ein:

Weiterlesen

Workshop „Employer Branding leicht gemacht“ am 25. April 2013 in München

Alle sprechen von „attraktiver Arbeitgebermarke“! Aber was heißt das in der Praxis?

In der heutigen Zeit müssen Sie um die Bewerber buhlen. Es reicht nicht mehr aus, einfach nur Jobs auszuschreiben, sondern es gilt die Kandidaten davon zu überzeugen, dass genau Ihr Unternehmen die richtige Wahl für den beruflichen Einstieg oder die Weiterentwicklung ist.

Weiterlesen

Die Chance nutzen: Employer Branding und Mitarbeiterbindung

Mit jedem Mitarbeiter, der ein Unternehmen verlässt, verliert das Unternehmen Potenzial. Zum einen ist es schwer, einen neuen Mitarbeiter zu finden. Zum anderen – vorausgesetzt, es gelingt – muss der Arbeitnehmer erst eingearbeitet werden. Die Bereitschaft eines Arbeitnehmers, sich ein Leben lang an ein Unternehmen zu binden, kann nicht mehr vorausgesetzt werden. Also muss die Entstehung von Bindung gefördert werden. Und dies geschieht am besten durch Einbindung der Mitarbeiter in den Prozess.

Weiterlesen

Die Entwicklung einer Arbeitgebermarke

Employer Branding macht Ihr Unternehmen zu einer Marke auf dem Bewerbermarkt. Sie werden unverwechselbar.

Für den Prozess der Entwicklung einer Arbeitgebermarke braucht es Informationen über Ziele und Visionen des Unternehmens, über den Rekrutierungsbedarf, über die CI/CD, die bisherigen internen und externen Aktivitäten, das Budget und den Zeitrahmen. Es ist wichtig zu erfahren, wie die Geschäftsleitung ihre Mitarbeiter (ein)schätzt.

Weiterlesen

Employer Branding: Farce oder Notwendigkeit?

Ingenieure, Naturwissenschaftler und Informatiker, aber auch Arbeitnehmer aus anderen Branchen können sich derzeit aussuchen, wo sie arbeiten wollen. Mit Employer Branding werden diese gefragten Bewerber auf ein Unternehmen aufmerksam.

Viele Arbeitnehmer wollen nicht mehr lebenslang in einem Unternehmen arbeiten. Im Jahr 2010 hielten es gut 62% der Bewerber für wahrscheinlich, sich in nächster Zeit nach einem neuen Arbeitsplatz bei einem anderen Arbeitgeber umzuschauen. Fast 34% planten sogar, ihren aktuellen Arbeitsvertrag zu kündigen. Auch Employer Branding hilft, die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden.

Weiterlesen

Interview mit Johanna Füllgraf: Was die Unternehmenskultur mit der Arbeitgebermarke zu tun hat

Johanna Füllgraf ist seit über zwanzig Jahren in der Mediaplanung und leitet seit über zehn Jahren die HR-Marketing Agentur advalueMedia, ein Tochterunternehmen der internationalen Managementberatung Mercuri Urval. In dieser Funktion begleitet sie Unternehmen auf den Weg, sich als Arbeitgeber auf dem Bewerbermarkt zu positionieren.

Weiterlesen